B¨rger Stiftung Stormarn

Ein Märchen aus dem wilden Kurdistan

Ein Märchen aus dem wilden Kurdistan in der Ahrensburger Stadtbücherei

Die arabische Literatur kennt nicht nur die Geschichten aus 1001 Nacht. In Kurdistan gehen die Kinder nicht ins Bett, ohne dass ihnen Mutter oder Vater ein Märchen vorgelesen haben.

Im Rahmen des Lesefestes 2020 wird die kurdische Irakerin Noor Murthada am 18. März in der Stadtbücherei Ahrensburg nun auch Kindern aus der Kita in der Schulstraße vorlesen. Gerne möchte sie die Kinder während des Vorlesens verzaubern und ihnen ein wenig die arabische Kultur näher bringen. Zusammen mit dem Lesepaten Gérard wird sie Geschichten von Keloglan so spannend und unterhaltsam vortragen, dass bei den Kindern nahezu alles Sinne gefordert werden. 

Noor Murthada ist eine irakische Kurdin und lebt seit 2015 in Ahrensburg. Noor ist berufstätig, sie hilft als Sprach- und Kulturmittlerin bei der Diakonie und beim Jobcenter zugereisten Migranten und Migrantinnen. Als Mutter von drei Kindern betreut sie besonders gerne Familien mit Kindern, denn sie weiß, wie schwierig die Integration sein kann.

grafik2

grafik3

grafik4