B¨rger Stiftung Stormarn

Jahrespressegespräch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Vorstand der Bürger-Stiftung Stormarn informierte in seinem diesjährigen Jahrespressegespräch im Naturerlebnis Grabau bei Bad Oldesloe über die Entwicklung der Stiftung im Jahr 2011 und die ersten beiden Monate des Jahres 2012.

Christa Zeuke, Vorsitzende des Stiftungsvorstandes und Kreispräsidentin,mit Stolz: „Wir haben uns im Jahr 2011 erneut sehr gut entwickelt.Besonders erfreulich war es, dass sich in Barsbüttel und Großhansdorf zweiweitere regionale Bürgerstiftungen unter unserem Dach gebildet haben.Auch die Donati-Stiftung Schloss Reinbek empfinden wir als ein echtes „Highlight"
in der noch jungen Entwicklungsgeschichte unserer Bürgerstiftung. Das wir dann auch noch zum Jahresende 2011 beim Stiftungskapital bereits den Betrag von 1,5 Mio. EUR deutlich überschritten haben ist natürlich besonders schön. Unsere eigenen Aktivitäten - vor allem die Konzertreihe Blumendorfer Begegnungen und die Servicestelle Internationale Jugendarbeit - sind erneut sehr positiv gelaufen."


Dr. Martin Lüdiger, stv. Vorsitzender des Stiftungsvorstandes, betont das finanzielle Engagement der Bürger-Stiftung Stormarn bei STORMINI: „Der Kreisjugendring und alle weiteren Mitwirkenden und Unterstützer leisten bei der Kinderstadt STORMINI eine ganz tolle Arbeit, um die uns viele in anderen Kreisen und Städten beneiden. Dass dank unserer Unterstützung sich nun auch die Themen „Ehrenamt und Freiwilligkeit" sowie „Bürgerschaftliches Engagement" in die Realität der Kinderstadt etabliert haben, lässt uns mit Optimismus auch in die reale Zukunft blicken. Wer sich wie die STORMINI-Teilnehmer so engagiert in das Geschehen der Kinderstadt einbringt, wird auch im realen Leben später Aufgaben und Verantwortung übernehmen und zu einer positiven estaltung unserer Gesellschaft beitragen."


Neben der unter dem Dach der Bürger-Stiftung Stormarn seit Mitte 2010 arbeitenden regionalen Bürgerstiftung in Oststeinbek engagieren sich auch die beiden in 2011 neu gegründeten Stiftungen in Barsbüttel und Großhansdorf sehr intensiv in ihrer Region. Aktuell ist eine weitere regionale Bürgerstiftung in Ammersbek hinzugekommen.


Das Stiftungskapital der Bürger-Stiftung Stormarn erhöhte sich im Jahr 2011 insgesamt um 540 TEUR auf 1,56 Mio. EUR. Hierin sind 29 „Stiftungen in der Stiftung" (sog. Stiftungsfonds) mit fast 1,05 Mio. EUR enthalten. Ihr Volumen erhöhte sich im Jahr 2011 um über 440 TEUR. Aktuell konnte die Dachstiftung im Jahr 2012 ihr Kapital um 315 TEUR auf inzwischen über 826 TEUR erhöhen. Neben der „traditionellen" Zustiftung der Sparkasse Holstein über 100 TEUR kamen 215 TEUR aus der Zulegung der Sparkassen- und Bürger-Stiftung Stormarn von 1998 hinzu.


Mit Blick auf das Jahr 2011 und die aktuelle Entwicklung betont Hans Henning Offen, Mitglied des Stiftungsvorstandes: „Bürger, Vereine und inzwischen auch Firmen haben verstanden, wie leicht das Stiften durch uns geworden ist. Die `Stiftung in der Stiftung´ nach dem Motto „Ich stifte nicht an sondern mit der Bürger-Stiftung Stormarn." erfreut sich weiterhin einem regen Interesse." Uwe Sommer, ebenfalls Mitglied des Stiftungsvorstandes, ergänzt: „Dass jetzt auch das durch die Gleichstellungsbeauftragte des Kreis Stormarn Birte Kruse-Gobrecht initiierte kreisweite Vorhaben Beruf und Familie Stormarn mit unserer Unterstützung bei der gemeinnützigen GmbH und einem Stiftungsfonds in unserer Stiftung verwirklicht wird, macht schon ein wenig Stolz."


Die Bürger-Stiftung Stormarn gab im Jahr 2011 aus Erträgen und Zuwendungen fast 40 TEUR für gemeinnützige Zwecke aus, weitere über 29 TEUR setzten die Stiftungsfonds zur  Zweckverwirklichung ein. Stiftungsmittel wurden von der Bürger-Stiftung Stormarn im Jahr 2011 z.B. wieder für STORMINI und die Internationale Servicestelle Jugendarbeit ausgegeben. Gefördert wurden aber auch das Kleine Theater in Bargteheide und das Therapie-Theater in Reinfeld. Außerdem unterstützte die Stiftung den Feuerwehrkasper, um diesem weiterhin den kostenlosen Auftritt in Stormarner Kindergärten zu ermöglichen.

Für das Jahr 2012 hat sich die Bürger-Stiftung Stormarn vorgenommen, vor allem die Arbeit und den weiteren Ausbau der regionalen Bürgerstiftungen zu unterstützen. Außerdem will man die kreisweite Kulturarbeit der neuen Kulturreferentin, Dr. Friederike Daugelat, und das Vorhaben Beruf und Familie Stormarn unterstützen. Besonders dankbar zeigte sich der Vorstand der Bürger-Stiftung für das finanzielle und organisatorische Engagement der Sparkasse Holstein. Christa Zeuke: „Die Gründung der Bürger-Stiftung Stormarn und ihre Entwicklung wäre ohne die tolle Unterstützung der Sparkasse Holstein mit Sicherheit nicht möglich gewesen. Es ist sehr gut zu wissen, dass man einen solchen in der Region verankerten und verlässlichen Partner und Unterstützer an der Seite unserer Bürger-Stiftung Stormarn hat."


Allgemeine Information zur Bürger-Stiftung Stormarn Die Stiftung von Bürgern für Bürger in Stormarn wurde 2007 gegründet, ist konfessionslos und parteipolitisch unabhängig. Sie bietet hohe Gestaltungsspielräume für alle Bürgerinnen und Bürger sowie für Vereine und Verbände. Sie fungiert als Dachstiftung für regionale Bürgerstiftungen und Stiftungsfonds von natürlichen Personen, Vereinen und Firmen.

 

Ziele der Stiftung von Bürgern für Bürgern sind vor allem:


- das Stiften für JEDERMANN leicht machen,
- die aktive Gestaltung und Stärkung des Gemeinwesens in Stormarn,
- die Förderung des bürgerschaftlichen Engagements,
- die Initiierung und Umsetzung neuer Projekte.


Derzeitiger Schwerpunkt der Bürger-Stiftung Stormarn ist die Förderung von Kindern und Jugendlichen.