B¨rger Stiftung Stormarn

Bericht Hamburger Abendblatt -Stormarn Ausgabe

Wir danken dem Hamburger Abendblatt für die Berichterstattung vom 07.10.15 im Stormarnteil.

Wer ein Instrument lernt, kommt besser durchs Leben.

„Aktives Musizieren kann die intellektuelle und soziale Entwicklung von Kindern nachhaltig positiv prägen“, sagt Jörg Schraplau, Musiklehrer am Emil-von-Behring Gymnasium.

Im vergangenen Jahr hat Schraplau an seiner Schule eine Bläserklasse eingerichtet. „Angesprochen werden Schülerinnen und Schüler, die keine Vorkenntnisse haben“, erklärt der engagierte Pädagoge. 35 Kinder aus den neuen fünften Klassen nehmen an dem Projekt teil. Bei einem Instrumentenkarusell haben sie alle Blasinstrumente ausprobieren können, um sich dann für eins zu entscheiden. „Das Musizieren wird in den normalen Musikunterricht integriert. Zusätzlich gibt es für die Bläserklasse eine Stunde instrumentalen Gruppenunterricht in der Woche“, sagt Jörg Schraplau. Um allen Schülern die Teilnahme zu ermöglichen, wird die Anschaffung der Instrumente über Spenden finanziert. Zu den Förderern gehört auch die Großhansdorf Stiftung. Ende September konnte die Vorsitzende Eva-Dorothea Linne einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro von Sebastian Nimmesgern, Direktor der Seniorenwohnanlage Rosenhof Großhansdorf 2, entgegennehmen. Auf ihrem Sommerfest hatten die „Rosenhofler“ eine Tombola zugunsten der neuen Bläserklasse organisiert. Als musikalisches Dankeschön wollen die jungen Musiker in der Adventszeit in der Wohnanlage ein kleines Konzert geben.

Rosenhof Seniorenwohnanlage

 

Scheckbergabe Linne Schraplau