• News
  • Über uns
  • Regionales
  • Projekte
  • Mitmachen
  • Kontakt

Brigitte Voß-Stiftung

Leben in Gefahr...
von einer Minute zur anderen ist das Leben in Gefahr. Wir sprechen nicht von Unfällen oder Verbrechen, sondern von schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen, insbesondere von einem Herz- und Kreislaufversagen.

11 41 Defi Foto 3
11 41 Screenshot 2022 03 29 150720

Leben retten. Willkommen bei der Brigitte Voß-Stiftung!

Das plötzliche Versagen des Herzens ist ein gern verdrängtes und doch ganz reales Ereignis, das jeden treffen kann. Es sind nicht nur alte Menschen, die plötzlich versterben. Es trifft selbst Jugendliche und Kinder. Statistiken sprechen von mindestens 40.000 Fällen pro Jahr.

Inzwischen wissen die meisten Menschen, dass in diesen Fällen schnellstens die Notrufnummer 112 anzurufen ist. Leider fehlt bei Anwesenden oft aber jede weitere Kenntnis, welche Maßnahmen bis zum Eintreffen des Rettungswagens vorgenommen werden sollten, um das Leben des Patienten zu retten oder oder schwere gesundheitliche Folgen abzuwenden.

Die Brigitte Voß-Stiftung wurde 2018 von Holger Voß und seinen Söhnen Thomas und Christian zum Andenken an Brigitte Voß (25.06.1950 - 06.09.2017) errichtet (https://www.gedenkseiten.de/brigitte-sibylle-voss).

11 41 Brigitte Voss

Die Brigitte Voß-Stiftung macht es sich zur Aufgabe, im Kreis Stormarn im Rahmen der zur Verfügung stehenden Mittel Kosten für die Ausbildung von Ersthelfern zu übernehmen und Ersthelfer mit technischem Equipment (z.B. Defibrillator, Beatmungsmaske, etc.) auszustatten.

Dabei sind die Erste-Hilfe Maßnahmen unbedingt erforderlich, denn der Rettungswagen braucht Zeit. Er sollte innerhalb von 12 Minuten eintreffen. Sind aber die Wege lang oder der Verkehr sehr dicht, kann es auch 20 Minuten dauern. in jedem Fall dauert es im Falle eines Herzversagens viel zu lange.

Recherchen im Internet ergaben, dass es bereits Systeme gab, über Smartphones ausgebildete freiwillige Ersthelfer aus der Nachbarschaft herbeizurufen. Leider waren diese Systeme aber noch nicht flächendeckend aktiv und insbesondere auch in unserem Kreis Stormarn nicht.

Wir fanden in Herrn Jörg Schumacher, Geschäftsführer der Bürger-Stiftung Stormarn einen Partner, der diese Idee sofort aufgriff und mit großem persönlichen Einsatz den Kreis Stormarn veranlasste, die App "Meine Stadt Rettet" in den Notruf einzubinden.

Inzwischen wurde „Meine Stadt rettet“ vom Arbeiter-Samariter-Bund übernommen und läuft nun unter der App „SAVING LIFE“. Damit gibt es nun in Schleswig-Holstein ein flächendeckendes einheitliches System. Die Daten aller Ersthelfer wurden übernommen, so dass keine neue Registrierung erforderlich ist. Weitere Informationen über www.savinglife.de

Nach der pandemiebedingten Zwangspause werden die Ersthelfer jetzt wieder alarmiert, sobald in der Nähe ein medizinischer Notfall eintritt.  

Neues aus der Stiftung

11 41 2022 04 15 Uebergabe Defi DLRG Stormarn e.V

14.04.2022

Defibrillator rettet nun auch Leben in Großensee

Die Brigitte Voß-Stiftung unter dem Dach der Bürger-Stiftung Stormarn macht es sich zur Aufgabe, im Kreis Stormarn im Rahmen der zur Verfügung stehenden Mittel Kosten für die Ausbildung von Ersthelfern zu übernehmen und Ersthelfer mit technischem Equipment (z.B. Defibrillatoren, Beatmungsmasken, etc.) auszustatten.

11 41 IMG 0601 Berkenthin

01.03.2022

Ein kleiner Helfer, der Leben retten kann

Neuer Defibrillator für die Gemeinde Berkenthin.

Die Kirchengemeinde Berkenthin freut sich über die Anschaffung eines Defibrillators. Die Brigitte Voß-Stiftung ermöglicht die Anschaffung.

211 41 0210904 102540 Borstorf

01.02.2022

Gemeinde Borstorf freut sich über Defibrillator

Die Gemeinde Borstorf hat für die Sicherheit der Bürger bzw. Feuerwehr zwei Defibrillatoren angeschafft. Bürgermeister Hans-August Stamer freut sich über großzügige Unterstützung.

 

Weitere News

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Brigitte Voß-Stiftung

Mit unserem Spendenformular können sie bequem einzelne Stiftungsfonds in unserer Region bedenken.

Kontakt

Brigitte Voß-Stiftung

Stiftungsbeirat

c/o Holger Voß

Ziegeleistr. 60

22113 Oststeinbek

 

 

Ansprechpartnerin

Holger Voß

E-Mail:holgervoss1@alice-dsl.de

Das Stiftungsbüro erreichen Sie unter:

Tel. +49 (0) 4537 70 700 13

Spendenkonto

IBAN: DE62 2135 2240 0134 9743 44

BIC: NOLADE21HOL

bei der Sparkasse Holstein